Liebe Leserin, lieber Leser            

„Die Corona-Krise hat uns voll im Griff. Das betrifft auch meine Situation. Wie viele meiner Kunden, verbringe ich meine Arbeitstage im Homeoffice. Zum Teil war ich schon daran gewöhnt, aber nicht jede Woche. Und es ist damit zu rechnen, dass uns die Einschränkungen auch noch eine Weile begleiten werden. Daher hoffe ich, dass es Ihnen trotz der Einschränkungen gut geht.

Ich persönlich habe mich sehr gefreut, dass mein Kurs im CAS „Digitalisierung in der Arbeitswelt“ von der FHNW letzte Woche online durchgeführt wurde. Und auch meine OKR-Master-Ausbildung, für die ich eigentlich nach Berlin hätte fahren sollen, findet nun online statt. Die Krise hat also auch etwas Gutes: weniger Reisen!

Wie geht es nun weiter? Meine ersten Kunden konnte ich davon überzeugen, dass wir die Organisationsentwicklung nun online durchführen!!! Denn das ist möglich!

Und zur Zeit entwickle ich eine Online-Schulung: „Team-Führung aus dem Homeoffice“. Mehr dazu hier …

Krise als Chance für die digitale Transformation

 

Durch die aktuelle Krise wurden nun auch die letzten Unternehmen eingeholt, die sich vor der Digitalisierung versucht haben zu drücken. Es wird deutlich, dass an der Digitalisierung kein Weg vorbeiführt.

In einer solchen Zeit sind digitale Prozesse und Abläufe wichtiger denn je, um das Daily Business möglichst aufrechtzuerhalten. Diejenigen Unternehmen, die bereits einen hohen Digitalisierungsgrad aufweisen, haben einen klaren Wettbewerbsvorteil.

 

Digitalisierung ist mehr als nur Technik

 

Die digitale Transformation ist schon lange nicht mehr als reine IT-Angelegenheit anzusehen. Digitalisierung betrifft heute immer mehr Unternehmensbereiche – von den Angeboten & Services über Kundeninteraktionen, Prozesse, Organisationsstrukturen bis hin zur Unternehmenskultur und dem gesamten Geschäftsmodell.

Führen im digitalen Wandel

 

Auch unsere Arbeitswelt hat sich schlagartig verändert. Standen viele Unternehmen Homeoffice noch skeptisch gegenüber, ist Homeoffice mit der Corona-Krise nun zur Normalität geworden. Der digitale Fortschritt macht es möglich. Doch Homeoffice bedeutet mehr als seine Mitarbeitenden mit dem Laptop nach Hause zu schicken.

Wie verhalten sich Führungskräfte also, die nun ein Team führen müssen, dass auschliesslich im Homeoffice arbeitet? Wie werden Absprachen im Team getroffen? Wie stellen Sie sicher, dass die Mitarbeitenden ihren Job erledigen? Wie können Sie Ihre Mitarbeiter steuern, wenn Sie nicht vor Ort sind? Dies sind nur einige Fragen, die das Führungsverhalten beeinflussen und agile Führungsmethoden notwendig machen.

 

Entwicklung neuer Beratungsangebote und digitaler Workshop-Formate

 

Um Sie bei diesen Herausforderungen, die natürlich auch nach der Krise weiterhin bestehen werden, bestmöglich unterstützen zu können, sind wir aktuell dabei, neue Beratungsangebote und digitale Workshop-Formate zu folgenden Themen zu entwickeln:

  • Agile Selbstführung

  • Agile Teamführung (u.a. Teamführung aus dem Homeoffice)

  • Agile Unternehmensführung

Mit einem auf digitale Kommunikationswege ausgerichteten Konzept werden wir Sie weiterhin in Ihren Digitalisierungprojekten beraten und unterstützen. Weitere Informationen folgen in Kürze.

close

Bleiben Sie agil!

Wenn Sie an fachlichen Inputs rund um das Thema: "Führen im digitalen Wandel" interessiert sind, dann schreiben Sie sich hier ein. So verpassen Sie nichts.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.